Herzlich Willkommen
in der HNO-Praxis
Dr. med. Helge Kleinhans

Facharzt für Hals- Nasen- Ohrenheilkunde
Facharzt für Chirurgie

Wir freuen uns über ihren Besuch
und beraten Sie gerne.

++++++++++++++++ Corona- Impfung bei uns in der Praxis ++++++++++++++++
++++++++++++++++ Innovation -neue Schlafanalysegeräte ++++++++++++++++
++++++++++++++++ Corona Test-Update ++++++++++++++++
++++++++++++++++ Wichtige Patienteninfo zum Coronavirus (Sars-CoV-2) ++++++++++++++++
++++++++++++++++ Schwindel ++++++++++++++++
++++++++++++++++ Grippeschutzimpfung ++++++++++++++++
++++++++++++++++ HNO Update in Berlin ++++++++++++++++
++++++++++++++++ Nicht nur gegen Falten im Gesicht Botox mindert negative Emotionen ++++++++++++++++

Telefon

040 / 863535 Anrufen und Termin vereinbaren.

Sprechstunde

Privat & alle Kassen

Mo.  08:00 – 13:00 / 14.30 – 18:00
Di. 08:00 – 13:00 / 14.30 – 18:00
Mi. 08:00 – 14:00
Do. 08:00 – 13:00 / 14.30 – 18:00
Fr. 08:00 – 13:00

Online-Termin

Einfach und schnell als Privatpatient online einen Termin vereinbaren.

Termin buchen

Blankeneser Landstraße 3
22587 Hamburg
Fax: 040 · 86 79 68
Email: kontakt@hno-blankenese.de

Unsere Leistungen:

  • Hals- Nasen- Ohrenheilkunde
  • Kinder- HNO
  • Operative HNO
  • Allergologie
  • Schlafmedizin
  • Nasenkorrektur (Rhinoplastik)
  • ästhetische Gesichtskorrekturen, Botox®- / Filler

Für weitere Informationen sehen Sie sich gern unser Praxisvideo an oder besuchen uns persönlich.

Dr. med. Helge Kleinhans

Dr. med. Helge Kleinhans ist waschechter Hamburger. In Blankenese und Rissen aufgewachsen, besuchte er die Schule in Hamburg und den USA. Er studierte Medizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und promovierte dort. Dr. Kleinhans ist Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Facharzt für Chirurgie.

Nach einer chirurgischen Ausbildung am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und dem Kinderkrankenhaus Altona wechselte er zur Fachrichtung Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie in das Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg.

Zuletzt war Dr. Kleinhans dort von 2011 bis 2013 in der Funktion als Oberarzt tätig. Im April 2013 übernahm er die seit 1983 geführte Praxis seines Vaters Dr. med. Dr. med. dent. Volker Kleinhans in Hamburg-Blankenese.

Seine Interessenschwerpunke sind neben der modernen Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Allergologie und Schlafmedizin vor allem die ästhetische Nasen- und Gesichtschirurgie.

mehr lesen

Viele Jahre leitete Dr. Kleinhans die Schilddrüsen- und Ästhetiksprechstunde der HNO-Abteilung des Asklepios Klinikum Harburg. Hier führte er mehrere tausend Behandlungen und Operationen durch.

Dr. Kleinhans ist Koautor im internationalen Standardlehrbuch zur operativen Behandlung des Schnarchens und der obstruktiven Schlafapnoe (Hörmann/Verse 2009 “Surgery for Sleep Disordered Breathing”, Springer).

Darüber hinaus publizierte er zu den Themen Botulinumtoxin (Botoxbehandlungen), Schilddrüsen- und Tumorerkrankungen in nationalen und internationalen wissenschaftlichen Magazinen. Dr. Kleinhans ist verheiratet und hat 4 Kinder.

Mit einem freundlichen, kompetenten und motiviertem Team freuen wir uns auf Ihren Besuch!

Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Wir bieten die klinische Diagnostik und Therapie nahezu des gesamten HNO-Bereichs, einschließlich der Kinder-HNO unter gleichzeitiger Berücksichtigung mehrerer benachbarter Fachgebiete (Mehrfacharzt in einer Person).

Hierzu gehören z.B. aktive und passive Hörtestungen (Ton- und Sprachaudiogramme, Tinnitusanalyse, TEOAE, DPOAE, BERA) Gleichgewichtsuntersuchungen, Hörgerätverordnung und Überprüfung, Spiegeluntersuchungen des gesamten HNO-Bereiches, Ultraschalldiagnostik, Allergologie, Abklärung von schlafbezogenen Atemstörungen (z.B. Schnarchen) und Tauglichkeitsuntersuchungen.

Neben der schulmedizinischen Behandlung und Operationen bieten wir Ihnen eine ergänzende Therapie aus dem Bereich der alternativen Heilbehandlungen.

Allergie

Unter einer Allergie versteht man eine Überreaktion des Immunsystems auf einen an sich harmlosen Stoff in unserer Umgebung.

In Deutschland sind etwa 30 Prozent der Bevölkerung betroffen. Leider begeben sich nur ca. 5-10% in eine adäquate medizinische Behandlung. Unbehandelt kann aus einer Allergie  ein Asthma oder sogar eine akute Schocksituation mit schwerwiegenden Folgen für den Patienten entstehen.

In unserer Praxis haben wir die Möglichkeit mit verschiedenen Verfahren Allergien nachzuweisen und sie z.B. mit Medikamenten, Hilfsmitteln oder einer spezifischen Immuntherapie (Hyposensibilisierung) gezielt zu behandeln.

Schnarchen

Viele Millionen Menschen in Deutschland schnarchen. Rund 95% von Ihnen wissen es nicht einmal.

Handelt es sich um ein “einfaches  Schnarchen” ohne Atemaussetzer, so mag dies lediglich eine nächtliche Lärmbelastung für den Bettpartner des Patienten darstellen.

Liegt ein Schnarchen mit Atemaussetzern, dem “Obstruktiven-Schlaf-Apnoe-Syndrom” vor, kann dies zu Bluthochdruck, Herz-Rhythmusstörungen, Herzversagen, Schlaganfällen und einer verkürzten Lebenserwartung führen.

An welcher Form der Schlafstörung oder schlafbezogener Atemstörung Sie leiden und welche Behandlungsform hierfür in Frage kommt, können wir gerne in unserer Sprechstunde abklären. Wir verfügen über die derzeit modernsten und kleinsten Screening-Geräte, mit denen eine Analyse und Überwachung einer Schlafstörung in Ihrer häuslichen Umgebung möglich ist. Sämtliche Therapiemöglichkeiten wie eine CPAP-Einstellung, die Versorgung mit einer Unterkieferprotrusionsschiene (Schnarchschiene) oder auch operative Behandlungsmethoden werden bei uns angeboten.

Ästhetik

Die ästhetische Chirurgie umfasst formverändernde Eingriffe, deren Indikationen nicht medizinisch, sondern ausschließlich durch den Wunsch des Patienten bestimmt sind. In unserer Praxis wird neben der rekonstruktiven Chirurgie vor allem die moderne ästhetische Nasen- und Gesichtschirurgie angeboten. Hierzu gehören Korrekturen der Nase (Rhinoplastik), der Ohren (Ohrmuschelplastik), der Augenlider (Blepharoplastik), Besenreiser, Hautveränderungen oder eine  schonende Korrektur von Falten z.B. mit Gewebefillern auf Hyaluronsäurebasis und Botulinumtoxin.

Dr. Kleinhans ist von der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.V. zertifiziert und berät Sie gern zu der schonenden Anwendung, z.B. bei Gesichtsfalten.

Nasenkorrektur

Die Nase ist ein markanter Punkt in jedem Gesicht. Abhängig von ihrer Größe und Form prägt sie unsere äußere Erscheinung und beeinflusst unser Selbstwertgefühl. Nicht nur die Psyche kann unter einer schlecht geformten Nase leiden. Steht die Nasenwand oder Nasenscheidewand schief oder ist das Nasenin­nere sehr schmal, kann dies zu einer Nasenatmungsbehinderung mit einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität führen.

Wenn Sie darüber nachdenken, eine Nasenkorrektur in Hamburg vornehmen zu lassen, wird Ihnen diese kurze Darstellung vielleicht dazu verhelfen, einige Besonderheiten dieses Eingriffs zu verstehen.

mehr lesen

Ohne gravierende gesundheitliche Gründe sollte eine Nasenoperation bei Jugendlichen nicht vor Abschluss der Pubertät erfolgen.  Je nach Umfang dauert eine Nasenkorrektur etwa 1 bis 3 Stunden. Der Eingriff wird über­wiegend in Vollnarkose, extrem selten auch unter örtlicher Betäubung vorgenommen. In Abhängigkeit von ihrem postoperativen Befinden kann ein Klinikaufent­halt von 1 bis 3 Tagen sinnvoll sein. Durch einen kleinen Schnitt zwischen den Nasenlöchern am Nasensteg oder der Innenseite der Nase wird die Haut von Knorpel und Knochen gelöst und die gewünschte Form hergestellt. Im Anschluß werden meist eine stabilisierende Nasenscheidewandschie­ne, ein formender Pflasterverband und ein Gips auf dem Nasenrücken angelegt. Kleine Nasentamponaden können in den ersten 12-24 Stunden nach der Operation ein unangenehmes Nasenbluten verhindern.

Nach 10 Tagen werden Hautfäden, Schienen und Gips entfernt. Um die äußere Form der neuen Nase nicht zu gefährden, sollten Sie in den ersten 6 Wochen auf Kontaktsportarten und das Tragen einer Brille verzichten. Die Gesellschaftsfähigkeit ist in der Regel nach 14 Tagen wieder hergestellt. Das endgültige Operationsergebnis wird sich jedoch erst nach einigen Monaten einstellen. Die Kosten für eine funktionsverbessernde Nasenoperation werden nach einer Begutachtung von den Krankenkassen übernommen. Eine Nasenkorrektur aus ästhetischen Gründen muss jedoch vom Patienten selbst getragen werden.

Operationen

Ambulant oder stationär? Die häufigsten Eingriffe in der  Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Kopf- Halschirurgie sind nahezu schmerzfrei in lokaler Betäubung durchführbar. Nach einer kurzen postoperativen Überwachung können Sie mit Schmerzmitteln in Ihre häusliche Umgebung entlassen werden.

Ambulant werden bei uns Entfernung der Rachenmandel mit oder ohne Paukenröhrchen bei Kindern, Operationen an der Nasenscheidewand und den Nasenmuscheln, Entfernung von Hauttumoren, Altersflecken, Radiofrequenzbehandlung (Weichgaumen)-Schnarcheingriffe, Trommelfellverschlüsse, Filler (Hyaluronsäure), Botox (Falten und Hyperhidrosisbehandlung) sowie Biopsien durchgeführt. Ambulant und stationär erfolgen Lymphknotenentfernungen, Kappung der Mandeln, komplexe Nasenscheidewandoperationen, Nasenkorrekturen , aufwendige Hautlappenplastiken, Augenlidkorrekturen, Ohrmuschelanlegeplastiken, Entfernung von Speicheldrüsen, Entfernung von Kehlkopfpolypen und Nebenhöhlenoperationen.

Rein stationär führen wir Mandelentfernungen, komplexere Schnarchoperationen, Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenoperationen durch.

Sollte für Ihren Eingriff eine Vollnarkose oder eine stationäre Überwachung notwendig sein, so erfolgt der Eingriff  in einem  Hamburger Krankenhaus der Maximalversorgung oder in einer Hamburger Privatklinik mit einem 24-Stunden Bereitschaftsdienst vor Ort.

Unsere Praxis verfügt über einen eigenen ambulanten OP, in dem ein großer Teil der Kopf- Halschirurgie sowie der plastischen & ästhetischen Gesichtschirurgie,

Faltenbehandlungen  oder minimalinvasive Schnarchoperationen durchgeführt werden können.

0
Zufriedene Patienten
0
Jahre Erfahrung
0min.
Durchschnittlich im Wartezimmer
0%
Empfehlen uns weiter

Unsere Praxis

Unsere Praxis verfügt über verschiedene Behandlungs- und Untersuchungsräume, Ultraschallgeräte (A & B Scan), eine Kabine für spezielle Hör- und Gleichgewichtsuntersuchungen, Abklärung kindlicher Hörstörungen sowie einen ambulanten OP.   Schlaflaboruntersuchungen sowie stationäre Operationen werden von uns in Kooperation mit einem benachbarten Krankenhaus  der Maximalversorgung durchgeführt.